Wir moderieren Ihre Zukunft.

Mitarbeiter sind die Grundlage für die zukünftige Entwicklungsfähigkeit eines Unternehmens. Dieser Aussage werden die meisten Führungskräfte zustimmen. Dieses Potential für das Unternehmen zugängig zu machen ist jedoch mitunter ein schwieriges Unterfangen. Querelen zwischen Abteilungen, Zerwürfnisse mit dem Vorgesetzten oder auch die Fusion mit einem Mitbewerber können die Kommunikation zwischen der Führungsebene und den Mitarbeitern erheblich einschränken.

„Wir müssten alle wieder miteinander reden, ohne Vorwürfe und Schuldzuweisungen.“

Dieser stille Wunsch etlicher Mitarbeiter ist oftmals gar nicht so einfach in die Praxis umzusetzen. Hier ist die Mitwirkung von erfahrenen Moderatoren gefragt. Die Führungsakademie Sylt verfügt über zertifizierte Trainer, die solche Aufgaben souverän meistern. Interesse? Dann schildern Sie uns Ihre Situation und erhalten in Kürze ein maßgeschneidertes Angebot.
Mail an:

Möchten Sie ein gelungenes Beispiel für unser Moderationsverfahren kennenlernen? Dann lesen Sie die Dokumentation des SEC16iP auf Sylt.

Kernthemen der Branche

  • Digitale Transformation
  • Autonomes Fahren
  • Nutzungsrechte der durch die vernetzten Fahrzeuge gewonnenen Daten
  • Kontinuierliche Machtverschiebung vom Handel hin zum Hersteller
  • Besitzverlagerung der Pkw von privat hin zu Flottenbetreibern
  • Überleben der KMU (kleinen und mittleren Unternehmen)
  • Verhalten der MitarbeiterInnen den jeweiligen Bedürfnissen der Kunden angepasst
  • Veränderte Fehlerkultur – nicht „Wer?“ sondern „Wie in Zukunft zu vermeiden?“
  • Verbesserung der Renditesituation der Betriebe
  • Suche von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
  • Kooperation mit „neuen“ Partnern

Herausforderungen für die Branche

  • Wie verteidigt der Handel seine grundlegenden Rechte gegenüber den Herstellern?
  • Wie sollte die Interessenvertretung arbeiten, damit eine Wirkung erzielt wird?
  • Wie lässt sich solidarisches Verhalten unter den Händlern erreichen?
  • Wie können die Kfz-Betriebe mit den jungen disruptiven Unternehmen mithalten, die die flexiblen und kreativen MitarbeiterInnen anziehen?
  • Wie kann es den Betrieben gelingen, den Kunden immer wieder in den Mittelpunkt ihres Handelns zu stellen?

Perspektiven für die Branche

  • Handel: Autohaus- oder Hersteller-Aufgabe?
  • Werkstatt: auch zukünftig eine wichtige Ertragssäule?
  • Mitarbeiter: austauschbar oder wertvollstes Gut?