Deutsches Kfz-Gewerbe

In den Kfz-Innungen des Deutschen Kfz-Gewerbes sind …

nahezu 39.000 Kfz-Meisterbetriebe organisiert. Alle Kfz-Innungen haben eigene Vorstände und Obermeister. Auf den regelmäßig stattfindenden Innungsversammlungen können die Mitglieder ihre Anliegen äußern und werden über neue Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten.

Auch in einer globalisierten Gesellschaft benötigen wir auf lokaler und regionaler Ebene Strukturen, die uns vertraut sind und unsere Interessen vertreten. Zudem werden in den Kfz-Innungen die Wünsche der Unternehmer aufgenommen und an höhere Ebenen in der Organisation weitergeleitet. So können die Interessen auf regionaler und nationaler Ebene nochmals gebündelt und die Schlagkraft des Kfz-Gewerbes erhöht werden.

Straßenverkehr

Die Geschäftsführung der Innungen wird zumeist von den regional zuständigen Kreishandwerkerschaften (KH) wahrgenommen. Die Kreishandwerkerschaft vertritt die Gesamtinteressen des selbständigen Handwerks in der Region sowie die gemeinsamen Interessen der am Ort bestehenden Handwerksinnungen. Diese Interessenvertretung umfasst so unterschiedliche Bereiche wie allgemeine Handwerkspolitik, Wirtschaftsförderung, Aus- und Weiterbildung sowie Öffentlichkeitsarbeit und Repräsentation. Außerdem ist es Aufgabe, Einrichtungen zur Förderung und Vertretung der gewerblichen, wirtschaftlichen und sozialen Interessen der Mitglieder der Handwerksinnungen zu schaffen oder zu unterstützen.

Weitere Hauptaufgaben der Innungen …

in Verbindung mit den Kreishandwerkerschaften sind: Anerkennung und Überwachung von hoheitlichen Aufgaben, rechtliche Beratung und arbeitsgerichtliche Vertretung, Förderung der Berufsausbildung und Durchführung von Gesellenprüfungen, Bekämpfung von Schwarzarbeit, Durchführung von Innungsversammlungen, Schiedsstellenarbeit und allgemeine Beratung der Betriebe z. B. bei der Arbeitssicherheit.

Die Innungen unterhalten mit Ehrenamtsträgern besetzte Ausschüsse zur Berufsausbildung, Werkstattüberprüfung im Bereich hoheitlicher Aufgaben wie AU, SP und GAP sowie für Öffentlichkeitsarbeit.

Die Schnittstelle zum jeweiligen Landesverband als Fachorganisation bilden die Obermeister und Delegierten. Die Obermeister- und Delegiertenversammlung und das Präsidium sind die beiden Organe eines Landesverbandes. Häufig bennen die Innungenn jeweils einen Delegierten für das Kfz-Handwerk und einen Delegierten für den Kfz-Handel. Einer der beiden Delegierten vertritt die Innung. Die Delegierten werden in den Innungen gewählt und dem Verband für die Wahlperiode benannt.

Dem Präsidium obliegt die Leitung des Verbandes, Ausführung der Beschlüsse der Delegiertenversammlung sowie die Genehmigung der Geschäftsordnung für die Verbandsgeschäftsführung.

Wichtige Aufgaben der Delegiertenversammlung sind die Aufstellung und Änderung der Satzung, die Festlegung der Grundsätze der Verbandsarbeit sowie die Zustimmung zur Jahresrechnung und zum Haushaltsplan.

Da in den Landesverbänden umfangreiche Beratungen zur Berufsbildung, Betriebswirtschaft, zu rechtlichen und tarifrechtlichen Fragen und zum Bereich Technik und Sicherheit angeboten werden, kommt diese Ebene ohne hauptamtliche Mitarbeiter nicht aus. Verantwortlich für die Erledigung der laufenden Geschäfte nach näherer Anweisung des Präsidiums ist der Geschäftsführer.

Auf der bundesweiten Ebene…

agiert der Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe, der Zusammenschluss aller Landesverbände. Die Geschäftsführer der einzelnen Landesverbände und ihre Präsidenten sowie die Landesinnungsmeister vertreten die Interessen der Landesverbände in diesem zentralen Gremium. Zudem sind die fabrikatsgebundenen Händler über die Fabrikatsverbände im Zentralverband eingebunden. Dort arbeiten ebenfalls hauptamtliche Mitarbeiter, um die vielfältigen Informationen aus Politik, Wirtschaft und der eigenen Organisation zu bündeln sowie geeignete Aktions- und Reaktionswege aufzuzeigen.

Um auch auf europäischer Ebene wahrgenommen zu werden, gründeten die nationalen Vereinigungen des Kfz-Gewerbes den Dachverband CECRA mit Sitz in Brüssel. Diese Institution erhält mehr und mehr Gewicht, da im Zuge des europäischen Einigungsprozesses viele Gesetze in Brüssel entstehen. Die nationalen Regierungen besitzen dann nur noch bei der Umsetzung der getroffenen europäischen Entscheidungen eine gewisse Autonomie.

Das Kfz-Gewerbe ist mit dieser Struktur gut aufgestellt. Es gibt nur wenige mittelständische Organisationen, die so nachdrücklich und erfolgreich die eigenen Interessen auf lokaler, regionaler, nationaler und europäischer Ebene vertreten.

Die Mitarbeiter des Landesverbandes …

analysieren zudem Entwicklungen im jeweiligen Bundesland und verdichten die Informationen sowohl für die Innungsarbeit als auch für den Zentralverband.

Zur Wahrnehmung besonderer Aufgaben kann die Delegiertenversammlung Ausschüsse einsetzen. Die Delegiertenversammlung hat das Recht, für die einzelnen Ausschüsse Vorgaben zu bestimmen; etwaige Geschäftsordnungen sind jedoch vom Präsidium zu genehmigen. Darüber hinaus arbeiten Fachgruppen für Tankstellen, Motorräder und Nutzfahrzeuge.

Der Landesverband informiert seine Innungen und die Mitgliedsbetriebe über die Arbeit der o. g. Ausschüsse, deren Inhalte u. a. Bildungspolitik, Abgasuntersuchung und alle weiteren hoheitlichen Aufgaben, landesweite PR-Aktionen, Durchführung von Veranstaltungen und Rechtsberatung sind. Genauere Beschreibungen der einzelnen Leistungen finden Sie auf den folgenden Seiten dieser Broschüre.

Soweit die Durchführung wirtschaftlicher und sozialer Aufgaben auf dem Gebiet des Kraftfahrzeuggewerbes einen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb darstellen, gründen die Landesverbände hierfür üblicherweise eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

So verfügen beispielsweise die norddeutschen Landesverbände über die Wirtschaftsgesellschaft mbh des Kfz-Gewerbes Schleswig-Holstein / Mecklenburg-Vorpommern. Der Gesellschafter dieser Wirtschaftsgesellschaft sind der Verband des Kfz-Gewerbes Schleswig-Holstein. e.V. und der Verband des Kfz-Gewerbes Mecklenburg-Vorpommern e.V. Die Führungsakademie-Sylt gehört zu dieser Wirtschaftsgesellschaft.